www.ho-bartels.de - Herzlich willkommen!

Die Grösse der Besitzungen im Dorf auf Grund alter Akten (aus vorhandenen Aufzeichnungen)

Jahr

Daten

1450

Winsener Amts-Schatzregister
Lübberstedt hat 2 Plogstellen und 1 kleinere Stelle

1540

Lüner Schatzregister (mitgeteilt v. E.Reinstorf)
Lubberstedt 5 Höfe

1548

Lüner Schatzregister, Staatsarchiv
In Lubberstede: 6 Höfe, 1 Dorfhirtenstelle

1563/1564

Einwohnerverzeichnis des Fürstentums Lüneburg
In Lübberstedt: 7 Höfe und 1 Koter.

1660

Winser Geldregister
In Lübberstedt: 5 Vollhöfe, 2 Halbhöfe, 1 Brinksitzerkote und 1 Hirtenkote

1720

Winsener Schatzregister
In Lübberstedt: 5 Höfe, 2 Halbhöfe, 1 Brinksitzer und 1 Hirtenkote

1740

Amts-Geldregister Winsen/Luhe
In Lübberstedt: 5 Höfe, 2 Halbhöfe, 1 Brinksitzer und 1 Hirtenkote

1770

Amts-Geldregister Winsen/Luhe
In Lübberstedt: 5 Höfe, 2 Halbhöfe, 1 Brinkkote, 1 Hirtenkote und 1 Freihaus

1800

Winsener Schatzregister
Lübberstedt: 5 Vollhöfe, 2 Dreiviertelhöfe, 1 Brinkkote, 1 Hirtenkote und 2 Freihäuser

1858

Nach C.Manecke, Beschreibung der Ämter im Fürstentum Lüneburg.
Lübberstedt, worin 8 pflichtige Hausstellen und 1 herrschaftliche Försterwohnung
Laut Verkoppelungsrezess

1933

hat Lübberstedt 43 Hausnummern mit 251 Einwohnern:


(Bei den obigen Daten handelt es sich um einen Auszug aus der Schul-Chronik)